Skip to main content
 
Einblicke
in unseren Alltag
 

Logistik ausm Ländle liefert Engagement fürs Ehrenamt

18. Juli 2023
Mit dem Spruch „Logistik ausm Ländle“ wirbt die Spedition Eckhardt für ihre Dienstleistungen im Transportwesen.
Für eine völlig andere, unbezahlbare, Dienstleistung wurde der Inhaber der Spedition, Marc Eckhardt,
vom Innenministerium Baden-Württemberg ausgezeichnet.
Die Spedition Walter Eckhardt GmbH erhielt von Innenminister Thomas Strobl die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“ überreicht. Diese Auszeichnung wird an Unternehmen verliehen, die ihre Angestellten seit vielen Jahren dabei unterstützen und fördern sich im Bevölkerungsschutz zu engagieren.

Im Falle der Spedition Eckhardt sind dies insgesamt acht Mitarbeiter, darunter der Firmenchef selbst, die der Freiwilligen Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz nicht nur in ihrer Freizeit, sondern auch während der Arbeitszeit zur Verfügung stehen.

Dies hat für das System des Bevölkerungsschutzes in Deutschland eine enorme Bedeutung, da dieses zum größten Teil auf ehrenamtlicher Tätigkeit basiert. Veranschaulicht wird das am Beispiel der Feuerwehren in Baden-Württemberg. Im ganzen Bundesland gibt es lediglich neun Berufsfeuerwehren in den Großstädten, der Brandschutz im restlichen Ländle wird von knapp 1100 Freiwilligen Feuerwehren mit etwa 180.000 Mitgliedern sichergestellt.

Bei der Freiwillige Feuerwehr Korntal-Münchingen sind rund 120 dieser Ehrenamtlichen in den beiden Abteilungen tätig. Diese Zahl erscheint auf den ersten Blick hoch und ausreichend, sie relativiert sich aber, wenn man die geographische Lage der Strohgäugemeinde betrachtet. Im Speckgürtel von Stuttgart gelegen, pendelt ein Großteil der Feuerwehrangehörigen tagsüber in die umliegenden Städte und Gemeinden und steht somit bei Einsätzen nicht zur Verfügung.

Umso wichtiger ist es, dass die örtlichen Arbeitgeber die bei ihnen arbeitenden Feuerwehrangehörigen bei Alarmen während der Arbeitszeit jederzeit und unverzüglich zum Einsatz eilen lassen. Dieser Aufgabe kommt die Spedition Eckhardt, trotz der Tatsache, dass im Transportgewerbe ein hoher Termindruck herrscht, dankenswerterweise seit vielen Jahren nach. Beachtenswert ist dabei, dass sich diese Unterstützung nicht nur auf die „eigene“ Feuerwehr beschränkt, sondern sich auch auf Angehörige von Feuerwehren aus dem Umland erstreckt. Neben der Korntaler-Münchinger Wehr profitieren die Feuerwehren Weilimdorf, Renningen und Vaihingen/Enz sowie das DRK Münchingen vom großen sozialen Engagement der Spedition Eckhardt.

Thomas Strobl hob dies in seiner Rede bei der Verleihung auch hervor:
„Die Arbeitgeber, die wir heute auszeichnen, ermöglichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer kurzfristig und jederzeit den Hilfseinsatz. Da ist die gesamte Bandbreite unserer unternehmerischen Landschaft vertreten: Weltmarktführer, der starke Mittelstand und das Handwerk. Sie bieten die Gewähr dafür, dass ihre ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spontan den Arbeitsplatz verlassen und in den Einsatz für uns alle gehen können.

Ohne diese Unterstützung durch die Arbeitgeber wäre die Bewältigung von verheerenden Naturkatastrophen, Bränden, Verkehrsunfällen und großen Unglücksfällen unmöglich“, so Innenminister Thomas Strobl. Diesen Worten ist nichts hinzuzufügen und es bleibt zu hoffen, dass auch in Zukunft genug Arbeitgeber wie die Spedition Walter Eckhardt GmbH die Bedeutung des Ehrenamtes für die Sicherheit der Bevölkerung sehen und unterstützen.